Peelings

Streichelweiche zarte Haut wie ein Pfirsich, ein rosiger Teint und feine Poren.

Die bekannteste Art des Peelings ist das mechanische Peeling. Hier wird durch Peelingkörner die natürliche Abschuppung und Erneuerung der Haut unterstützt. Die Haut wird gereinigt. Danach wird das Peeling mit kreisförmigen, sanften Bewegungen aufgetragen und wieder abgewaschen

Bei sensibler Haut sowie entzündlichen Hauterkrankungen sollte auf andere Varianten ausgewichen werden. Ideal ist ein körnerloses Peeling mit Enzymen, die Kittsubstanz zwischen den Hornlamellen der Haut wird abgebaut und Schüppchen gelöst. Diese Peelings werden wie eine Creme aufgetragen und nach einer Einwirkzeit abgewaschen.

Chemische Peelings verfeinern die Haut, indem sie die äußerste Schicht der Hornhaut abtragen.

Hauptinhaltsstoffe:
Glykolsäure, Weinsäure, Zitronensäure, Milchsäure, Panthenol,
Allantoin, Salicylsäure.

Die Wirkung von Peelings:
  • Sie befreien die oberste Hornschicht von abgestorbenen Hautschüppchen
  • Sie regen die Durchblutung der Haut an
  • Sie fördern die Regeneration der Haut

 

Tipp: Durch regelmäßiges ( ideal 1x in der Woche) anwenden von Peelings 
  1. werden Fältchen, Narben, Hautunreinheiten gemildert und ihrer Entstehung vorgebeugt. 
  2. erhalten Sie ein frisches Aussehen.
  3. Pflegeprodukte können von der Haut wieder besser aufgenommen werden.
Das Ergebnis: weichere, glatte Haut.

Gerne helfe ich bei der Wahl des idealen Peelings für Sie.

 

 

    Schreibe einen Kommentar